Pädagogik - Naturkindergarten Zwuckelwiese Britzingen

Kontakt
Impressum
Suchen
 |
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kindergarten
 
Pädagogik

Lernen
 
Für alles Lernen ist Beziehung, Freude und Bewegung wichtig. Im Naturkindergarten erleben die Kinder den sinnvoll tätigen Erwachsenen, der seine Tätigkeiten so einrichtet, dass die Kinder diese Tätigkeiten durchschauen und mit vollziehen können. Dies wirkt ordnend auf die Gefühls- und Gedankenwelt des Kindes. Im Spiel der Kinder können die Eindrücke wieder nach außen gebracht und somit verarbeitet werden.
 
Im Kleinkindalter sind Vorbild, Nachahmung und Wiederholungen das Prinzip des Lernens. Das Kind nimmt nicht nur äußere Handlungen über seine Fähigkeit der Nachahmung auf, sondern auch unsere innere Haltung gegenüber allem, was uns umgibt. Dies bildet später mit die Grundlage für eigenes verantwortliches und moralisches Handeln.

 
Sinnespflege und Rhythmus
 
Durch das tägliche Erleben der Elemente  Feuer, Wasser, Erde und Luft werden auf natürliche Art die Sinne der Kinder angeregt. Sei es in der Hütte oder im Freien, durch Riechen, Schmecken, Tasten, sich Bewegen, die Umgebung erleben, all das sind Eindrücke, die in die körperliche, seelische und geistige Entwicklung des Kindes einwirken.
Eine überschaubare und dem Alter der Kinder entsprechende Umgebung -Grundstück, Hütte, Inhalte des Tageslaufes- zu schaffen und zu beleben heißt gesunde Sinnespflege.
Ein wiederkehrender Rhythmus am Tag, in der Woche und im Jahr lässt das Kind zu eigener Stärke und Sicherheit finden.

 
Spielmaterial
 
Unser Spielmaterial im Freien ist neben Seilen, festen Tüchern, Tischen und Bänken sowie den einfachen Sandspielsachen die Natur. Die schönsten Spiele entstehen dort, wo es wenig  „Fertiges“ zum Spielen gibt.  Im Garten mit Wasser, Sand und Steinen wird endlos Sandgebäck gebacken, Sandburgen und Tunnel  werden gebaut und gegraben, Grassuppe gekocht und mit Blüten und Blättern verfeinert. Aus Ästen und Stöcken, Blättern und Rinde entstehen kleine Höhlen für Zwerg und Tiere. Im Wäldchen werden aus Seilen Häuser, Fahrzeuge sowie Verkaufsstände gebaut. Wenig ist ausgestaltet, alles kann sich von einem Augenblick zum nächsten verändern.
 
In der Hütte gibt es ebenfalls nur wenige einfach Spielmaterialien, die die Phantasie der Kinder anregen. Auch hier gibt es Tücher, Holzklötze, Filzschnüre, Körbe,  ein paar gestrickte  Tiere, einige einfache Stoffpuppen, Wolle,  Stühle und Tische. Dies ist sozusagen das "Urmaterial", aus dem man fast alles herstellen kann.

 
Bewegungsentwicklung
 
Das Kind ist ein Bewegungsmensch und die Natur in ihrer Vielfalt ist der ideale Bewegungsraum. Auf unebenen und unterschiedlichen Bodenverhältnissen läuft, springt, klettert und balanciert das Kind und bildet auf natürliche Art und Weise sein Gleichgewicht, seine Bewegungsmöglichkeiten aus. Durch unser tägliches gemeinsames Laufen zur Kindergartenhütte und am Mittag der Heimweg zu den Eltern ist das Laufen für die Kinder eine Selbstverständlichkeit und veranlagt dadurch ein gesundes Körpergefühl.
 

Ernährung
 
In unserem Kindergarten ist uns eine gesunde Ernährung sehr wichtig. Denn gesunde Ernährung hängt eng mit dem Wachstum, dem Aufbau des Körpers und der Gesundheit des Kindes zusammen.
Dies ist eine der Grundlagen für die seelisch-geistige Entwicklung der Kinder, also für Konzentrationsfähigkeit, für das Tätig sein und das soziale Verhalten.
 
Wir kaufen die Lebensmittel überwiegend aus biologisch–dynamischem Anbau oder von regionalen Anbietern, die bewusst ökologisch anbauen.
 
Das Frühstück, welches wir zum Teil gemeinsam mit den Kindern zubereiten, nehmen wir täglich zur gleichen Zeit in unserer Hütte ein. Wir bereiten jeweils an einem Wochentag Knäckebrot, Brot,Brötchen, Hirsebrei mit Apfelmus oder Müsli. Dazu wird immer Obst oder Gemüse gereicht.
 
Die Kinder bringen ihre Trinkflaschen in ihren Rucksäcken mit, so dass wir auf dem Weg, vor dem Frühstück und während der gesamten Spielzeit, genügend trinken können.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü